Vorbereitungen für das Bundesschützenfest 2016

with Keine Kommentare

In wenigen Tagen beginnt mit dem Bundesschützenfest ein besonderer Event in unserem Heilbad.

Auch wir als Löschzug des Ortes sind in die Vorbereitung und Durchführung involviert.

Wir stellen die Einsatzleitung, die zusammen mit der Veranstaltungsleitung in unserem Gerätehaus untergebracht ist. Während der kompletten Veranstaltungszeit stehen wir mit einem Löschfahrzeug als Brandsicherheitswache auf dem Festplatz in Bereitschaft. Ferner unterstützen wir die DLRG aus Erwitte bei der Verkehrsabsicherung.

Im Rahmen eines Übungsabends haben wir bereits im Frühsommer überprüft, wie auf Basis der vorgesehenen Veranstaltungslogistik eine leistungsfähige Löschwasserversorgung auf dem Festgelände sichergestellt werden kann. Mit einem Anhänger gefüllt mit Schläuchen und unserem LF20 sind wir zur Festwiese gefahren, um dort unter „Realbedingungen“ die Theorie der vorhergehenden Planungen in die Praxis umzusetzen. Im Fokus standen natürlich die in Reichweite verfügbaren Hydranten.

Nachdem wir einige Varianten überprüft haben und auch in Richtung der Maximalleistung unserer Pumpe (dies sind unter „Laborbedingungen“ 3.000 Liter pro Minute) gegangen sind, konnte ein entsprechendes Konzept fixiert werden.

Kurz nach dieser Auswertung konnten wir bei dem Brand eines ehemaligen Nachtclubs auf die Ergebnisse der Übung zurückgreifen; das Objekt befindet sich in der Nähe des Festplatzes – die nächstgelegenen Hydranten (wenn man über 1km Entfernung als „nah“ bezeichnen kann) waren Teil unserer Versuche.

Wir wünschen allen Schützen und Gästen ein schönes Bundeschützenfest!