Unterstützung bei der Erhaltung junger Pflaumenbäume

with Keine Kommentare

Im Zuge der anhaltenden Hitze erhielt unsere Löschzugführung vor einer Woche die Anfrage des hiesigen Heimatvereins, neu gepflanzte Pflaumenbäume mit unseren Löschfahrzeugen zu wässern.

Grünes Licht gab es seitens der Wehrführung, verbunden mit der Bitte, unser Vorhaben mit der Stadtverwaltung abzustimmen.

Auf eine entsprechende Anfrage erhielten wir vom zuständigen Fachbereichsleiter die Rückmeldung, dass die betreffenden Bäume während der Trockenphase durch den Baubetriebshof gewässert werden und eine Unterstützung unseres Löschzuges nicht erforderlich sei.

Eine Woche später:

Kreis- und landesweit unterstützen unzählige freiwillige und hauptamtliche Feuerwehren mit Ihren Löschfahrzeugen die Städte bei der Erhaltung des Grünbestandes – sogar die Polizei hilft mit ihren Wasserwerfern. *** Verständlicherweise arbeitet der Erwitter Betriebshof bei der lang anhaltenden Hitzeperiode schon einige Zeit am Limit. *** Die jungen Bäume unseres Heilbades tragen mittlerweile nur wenige, vertrocknete Blätter.

Um die Bäume vor der Vertrocknung zu schützen, gab es gestern eine spontan anberaumte, private Maßnahme der Mannschaft unseres Löschzuges.

Mit Manpower, dem Fachwissen eines Forstwirtes und dem von einem Landwirt aus unseren Reihen privat zur Verfügung gestellten Equipment, konnten wir 30 Bäume mit rund 6000 Liter Wasser versorgen.

In den kommenden Tagen begutachten wir die Entwicklung und wiederholen bei Bedarf unsere Maßnahmen.