Dachstuhlbrand im Thermalbad

with Keine Kommentare

Am Donnerstagabend sind wir aufgrund einer ausgelösten Brandmeldeanlage zum Thermalbad ausgerückt. Vor Ort angekommen wurden wir mit einem ausgedehnten Dachstuhlbrand auf einem der Gebäude konfrontiert. Ferner galt eine Person als vermisst.

Ein Trupp unter Atemschutz begab sich umgehend in das Gebäude, um nach der vermissten Person zu suchen. Parallel wurde eine Löschwasserversorgung aufgebaut, der Brand bekämpft und mit einer sogenannten Riegelstellung verhindert, dass sich der Brand auf weitere Gebäudeteile ausbreiteten konnte.

Der Absturzsicherungs-Trupp begab sich auf ein angrenzendes Gebäudedach, sicherte sich entsprechend und hob Schläuche und Armaturen auf das Dach. Somit konnte eine gute Position zum Löschen des Brandes erschlossen werden, ohne das notwendige Material zeitintensiv durch das Gebäude zu tragen. Diese Position war außerdem aufgrund der Bebauung nicht mit der Drehleiter erreichbar.

Nachdem die vermisste Person gefunden und in Sicherheit gebracht, sowie der fiktiv Brand „gelöscht“ war, konnte die Übung erfolgreich beendet werden.

Wir bedanken uns bei den Mitgliedern des Absturzsicherungs-Trupps, sowie bei den Kameraden aus Erwitte, die unsere Übung mit der Drehleiter unterstützten.