Brand in einer Industriehalle

with Keine Kommentare

Der Löschzug Erwitte wurde heute gegen Mittag zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb alarmiert. Vor Ort angekommen bestätigte sich die Meldung; eine der Hallen war stark verraucht.

Die Quelle des Rauches wurde ermittelt und parallel mit einer Erhöhung der Alarmstufe die Löschgruppen Völlinghausen und Stirpe nachgefordert.

Nachdem der Brandherd lokalisiert war, wurde mit einer weiteren Erhöhung der Alarmstufe auch unser Löschzug auf den Plan gerufen. Eine Maschine hatte Feuer gefangen – ein darunter befindliches Ölauffangbecken erschwerte die Lage.

Der Brand wurde mit Löschschaum bekämpft. Um eine ausreichende Menge vorhalten zu können, wurde zusätzlich zu dem auf den Einsatzfahrzeugen mitgeführten Schaummittel ein Abrollcontainer der Feuerwehr Lippstadt mit Sonderlöschmitteln angefordert. Außerdem wurden zur personellen Unterstützung die Löschgruppen Schallern, Böckum und Schmerlecke alarmiert.

Der Brand konnte unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Als weitere Maßnahme wurden mit Hochleistungslüftern die Halle vom Rauch befreit.

Insgesamt waren 4 Löschzüge mit rund 80 Kräften im Einsatz. Zusätzlich stellte der Löschzug Horn-Millinghausen den Grundschutz für das Stadtgebiet Erwitte für mögliche Paralleleinsätze sicher.