Vorschau: Promenadenfest 2018

Vorschau: Promenadenfest 2018

with Keine Kommentare

Am kommenden Sonntag (24.06.) findet das jährlich stattfindende Promenadenfest in Bad Westernkotten statt.

Wir freuen uns, Euch am gewohnten Standort (in der Ortsmitte, links neben dem ehemaligen Restaurant „Alter Schwede“) begrüßen zu dürfen.

Erstmalig stellen wir nicht nur uns und unsere Technik vor, sondern haben auch Vorführungen geplant.

Brandmeldeanlage Hotel

Brandmeldeanlage Hotel

with Keine Kommentare

Am sehr frühen Mittwochmorgen wurde die Brandmeldeanlage in einem größeren Hotel ausgelöst und wir zusammen mit dem Löschzug Erwitte, dem Rettungsdienst und der Polizei alarmiert.

Nach Erkundung der Lage konnte Entwarnung gegeben.

Die Anlage lies sich jedoch nicht zurückstellen und aus diesem Grund blieb eine kleine Abordnung von uns bis zum Eintreffen des Servicetechnikers vor Ort. Wir bedanken uns für den Kaffee. 😉

Unzählige unwetterbedingte Einsätze im gesamten Stadtgebiet

with Keine Kommentare

Der gestrige Starkregen sorgte für mehr als 650 Einsätze im Kreis Soest.

In unserem Heilbad wurden wir am frühen Abend zu zwei unwetterbedingten Einsätzen alarmiert; ein Keller und eine Tiefgarage mussten mit unseren Schmutzwasser-Pumpen vom Wasser befreit werden. Einer privaten Messung nach hatte es im Ortsgebiet in einer Stunde fast 70l pro Quadratmeter geregnet.

Aufgrund der Vielzahl der gemeldeten Schäden im westlichen Erwitter Stadtgebiet wurden dann um kurz nach 20:00 mit dem sogenannten Wehralarm alle aktiven Feuerwehrfrauen und -männer der Gesamtwehr alarmiert.

Unser Löschzug wurde in das westliche Stadtgebiet verlegt und unterstützen die dortigen Kameraden bei Ihren unzähligen Einsätzen. Zum Teil standen Keller bis zu 1,5 Meter unter Wasser und mussten ausgepumpt werden, es wurden Strassen wieder befahrbar gemacht und Flüsse in ihrem Bett gehalten.

Etwa gegen 4:30 konnte der Einsatz dann für unseren Löschzug beendet werden.

Erfolgreiche Teilnahme an den Leistungsnachweisen 2018

with Keine Kommentare

Die sogenannten Leistungsnachweise intensivieren die Ausbildung der Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren.

Die Übungen sowie die Beantwortung von Fachfragen dienen laut Feuerwehrverband „der Vermittlung der Kenntnisse der Feuerwehrdienstvorschriften, der Erhöhung der Schnelligkeit bei der Brandbekämpfung bzw. der technischen Hilfeleistung, der sicheren Handhabung der Geräte, Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit und Stärkung der Kameradschaft“. Das hört sich trocken an, macht aber viel Spaß!

Der Löschzug Bad Westernkotten nimmt kontinuierlich an der jährlich stattfindenden Veranstaltung teil, zu der alle Feuerwehren des Kreises eingeladen werden.

Nach einer wie immer intensiven Vorbereitungsphase (nennen wir es mal „kompaktes Praxis-Training“) machten wir uns am Samstag auf den Weg zur Feuerwehr Anröchte, dem diesjährigen Ausrichter.

Mit einer guten Gesamtzeit konnten wir alle Aufgaben (Löschangriff, Erste Hilfe, Knotenkunde und Fachfragen) meistern und mit Erfolg die Leistungsnachweise abschließen.

Der Tradition folgend müssen Erstteilnehmer der Gruppe einer Taufe unterzogen werden – auch diese Aufgabe wurde mit Bravur gemeistert. 🙂

Zurück in Bad Westernkotten wurde dann noch gegrillt und ein wenig gefeiert.

Wir bedanken uns bei den Ausrichtern für die gelungene Vorbereitung und den runden Ablauf der Veranstaltung sowie bei Stephan für die aktivierende Koordinierung der Truppe!

Bereitstellungsraum für die Feuerwehr Lippstadt

Bereitstellungsraum für die Feuerwehr Lippstadt

with Keine Kommentare

Am vergangenen Freitagabend wurden wir, zusammen mit dem Einsatzleitwagen und einem Team aus Erwitte, zur Unterstützung der Feuerwehr Lippstadt alarmiert.

Im Zuge eines ABC-Alarms an der Hochschule (bei Arbeiten in einem Labor hatten zwei Mitarbeiter einen Riss in einer mit dem hochgiftigen Radionuklid Cäsium-137 gefüllten Ampulle festgestellt) sollten wir die Führung eines sogenannten Bereitstellungsraumes übernehmen.

Ein Bereitstellungsraum ist eine Stelle, an der Einsatzkräfte und Einsatzmittel für den unmittelbaren Einsatz oder vorsorglich gesammelt, gegliedert und bereitgestellt werden.

Nachdem jedoch die Kameraden der Lippstädter Wehr sehr schnell sehr schnell unter Kontrolle bringen konnten, war die Bereitstellung weiterer Kräfte nicht mehr notwendig und wir könnten wieder einrücken.

Anmeldeschluss für den Grundlehrgang 2018

with Keine Kommentare

Bis zum 31.05.18 können wir Euch noch für den Grundlehrgang 2018 in Erwitte anmelden.

Euren Gedanken „Feuerwehr interessiert mich – ich könnte mir vorstellen, dort mitzumachen“ solltet ihr also schnell in die Tat umsetzen, um direkt mit der Ausbildung zu beginnen!

Meldet Euch einfach über unser Kontaktformular, via Facebook, Rauchzeichen oder ähnlichem bei uns (letztgenanntes bitte nicht zu ernst nehmen …).

Um einen Einblick über uns, unsere Tätigkeiten und unsere Ausrüstung zu bekommen, schaut ihr am besten mal bei uns vorbei! Gerne stellen wir Euch alles vor und beantworten Eure Fragen.

Wenn Ihr Interesse habt, könnt Ihr an den Dienstabenden und Übungen teilnehmen und somit den ersten Eindruck vertiefen.

Weitere Infos erhaltet Ihr unter http://www.feuerwehr-westernkotten.de/wie-wird-man-feuerwehrmann

Wir freuen uns auch Euch!

Verkehrsunfall mit 2 beteiligten PKW

with Keine Kommentare

Heute Nachmittag wurden wir zu einem Verkehrsunfall in Eikeloh mit 2 beteiligten PKW alarmiert.

Vor Ort waren bereits der Rettungsdienst und die Polizei – die Insassen der beteiligten PKW waren bereits aus Ihren Fahrzeugen gelangt und wurden versorgt.

Unsere Aufgabe beschränkte sich auf das Aufnehmen der ausgelaufenen Betriebsmittel und die Unterstützung der Polizei.

Alarmübung der Astrid-Lindgren-Grundschule

with Keine Kommentare

Alarm- und Evakuierungsübungen in Schulen kennt wohl jeder: Der Alarm ertönt, eventuell kommt eine Durchsage und dann machen sich alle in Ruhe auf den Weg ins Freie und zu den Sammelstellen. Dort wartet man dann ein wenig und dann geht es genauso ruhig wieder in die Klassen.

Die Schüler der Astrid-Lindgren-Grundschule staunten in dieser Woche nicht schlecht, als sich während einer vermeidlichen Übung auf einmal ein Feuerwehrfahrzeug mit Blaulicht und Martinhorn näherte. Und vor Ort angekommen sprang dann auch noch eine komplette Besatzung aus dem Fahrzeug und machte sich umgehend ans Werk …

Mit dieser besondere Art der Übung konnte den Schülern recht anschaulich gezeigt werden, wie der erweiterte Ablauf in einem realen Alarmfall aussieht – und dass das „langweilige Üben“ auf jeden Fall einen Sinn macht, damit jeder in Sicherheit ist und nachfolgende Maßnahmen reibungslos ablaufen können.

Ölspur in der Ortsmitte

Ölspur in der Ortsmitte

with Keine Kommentare

Am heutigen Mittag wurden wir aufgrund einer kleineren Ölspur in der Ortsmitte alarmiert.

Mit Bindemittel wurde die rund 100 Meter lange Spur abgestreut und dann mit Besen und Schaufel gereinigt.

Die Einsatzstelle wurde im Anschluß an unsere Arbeiten an die ebenfalls alarmierte Polizei übergeben.

Nach etwa einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

 

Neues Konzept für ein schnelleres Eintreffen an der Einsatzstelle

Neues Konzept für ein schnelleres Eintreffen an der Einsatzstelle

with Keine Kommentare

Unser Löschzug setzt als erster im Bundesgebiet ein neues Konzept um, mit dem das Eintreffen an der Einsatzstelle signifikant verkürzt werden kann.

Bislang haben wir uns nach einer Alarmierung am Gerätehaus umgezogen und sind dann, nachdem ein Fahrzeug mit den notwendigen Kräften besetzt war, zur Einsatzstelle gefahren.

Das neue Konzept sieht vor, dass sich die ersten beiden am Gerätehaus eintreffenden Kräfte umziehen und sich dann – ausgerüstet mit den notwendigen Gerätschaften – umgehend mit Spezialfahrrädern (siehe Foto) auf dem Weg machen. Die weiteren Kräfte kommen dann schnellstmöglich mit den Löschfahrzeugen nach.

Für eine weitergehende Optimierung soll eine Reiterstaffel gebildet werden. Derzeit wird in einem Arbeitskreis darüber nachgedacht, wie in den Gerätehäusern die Rutschstangen für die Pferde umgebaut werden müssen.

Anmerkung zur Abbildung: Die Einsatzkräfte werden natürlich aus Sicherheitsgründen mit aufgesetztem Helm fahren. Ferner werden auf den Helmen schokokuss-große Blaulichter angebracht und während der Fahrt wird von einem der beiden Kräfte mit einer Trompete die offizielle Martinhorn-Melodie gespielt.

1 2 3 4 19